Sachsengarage unterstützt Benefiz-Rallye Dresden - Banjul

Diese Rallye führt über 7000 km, quer durch sieben Länder, von Dresden bis in Gambias Hauptstadt Banjul. Der sächsische Verein "Breitengrad e.V." hat diese abenteuerliche Fahrt seit 2006 bereits fünfmal organisiert.
Ein weiterer gravierender Unterschied zu anderen Rallyes: die Autos der "Dresden-Banjul-Challenge" werden am Ziel für einen karitativen Zweck versteigert. Ziel ist in erster Linie die Unterstützung, Förderung und der Aufbau gambischer Einrichtungen in den Bereichen Schulbildung, Berufsausbildung und Gesundheit. Durch die Hilfsorganisation ist es möglich, mit Geld- und Sachspenden gezielt und langfristig verschiedene Hilfsprojekte zu unterstützen.
Eines der wichtigsten Projekte ist der Ausbau der Krankenstation in Manduar. Gemeinsam mit dem "Gambia Afrika Hilfe e.V." wird zuerst die Einfriedung des Grundstückes realisiert; danach wird ein Bau in der Größe des bereits vorhandenen entstehen, um Platz für Bettenhäuser, Lager, eine Apotheke und einen Kreißsaal zu schaffen. Je nach Strom- und Wasserversorgung soll auch an die Möglichkeit eines OP-Bereichs gedacht werden.

Damit das Rallye-Team "Elb-Elche" ihren Volvo 240, Baujahr 1991 erfolgreich durch den TÜV bekommen und damit 2008 an der Rallye Dresden - Banjul teilnehmen konnte, haben die Mechaniker des Volvo Centrums Dresden der Sachsengarage das Fahrzeug, genannt "Kamelch", auf Vordermann gebracht.“

Events >>

www.dresden-gambia.de


<< zurück zur Übersicht